Lampenfieber-Coaching

Wusstest Du, dass rund 50 Prozent aller Berufsmusiker unter Lampenfieber leiden? Genauso geht es auch vielen Schauspielern, denen kurz vor Betreten der Theaterbühne Arme und Beine schlottern, die Hände schwitzen und was man sonst noch so alles aus eigener Erfahrung kennt. Was sich hier abspielt, ist ein uraltes Schutzprogramm des menschlichen Gehirns. Denn als es noch Säbelzahntiger gab, hat das Gehirn in Gefahrensituationen innerhalb kürzester Zeit in den Modus Kampf oder Flucht geschaltet.

Was sich hier so abenteuerlich liest, beschreibt nichts anderes als eine klassische Situation vor Publikum, in der Dir bei einer Rede oder Präsentation schlagartig der Mund trocken wird und auch noch die Stimme versagt. Beim Coaching von Lampenfieber setze ich die seit vielen Jahren bewährte und bei zahlreichen Künstlern beliebte wingwave® Methode ein.

Beachte bitte:

Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche auch nicht ersetzen. Voraussetzung ist – wie bei jedem Coaching – eine normale seelische und körperliche Belastbarkeit.

Wenn Redeangst lähmt

Bei Angst, ganz egal, ob vor einem Säbelzahntiger oder Publikum, werden sofort Stresshormone ausgeschüttet. Was jetzt folgt, ist die Hemmung Deines Großhirns. Deine Feinmotorik und Dein Sprachzentrum werden außer Gefecht gesetzt.

Du stehst also wie gelähmt vor Deinem Publikum und bekommst kein Wort mehr heraus. Jetzt wäre Flucht angebracht. Das ginge zwar, macht in Deiner Situation aber wenig Sinn ;o)

Lampenfieber in Vorfreude verwandeln

Der Auslöser für Lampenfieber bzw. Redeangst kann aus einer bloßstellenden Bemerkung oder einem peinlichen Zwischenfall vor Zuschauern in der Kindheit resultieren. So etwas sitzt auch Jahrzehnte später noch im Gehirn fest.

Genau hier setzt mein Coaching mit wingwave® an. Wir spüren gezielt Deine Blockaden auf und sorgen dafür, dass Du künftig befreit und mit Freude vor Publikum auftrittst.