Handy-Entwöhnung

Wussten Sie, dass im Jahr 2018 allein in Deutschland rund 57 Millionen Handy-Nutzer unterwegs waren? Oder, dass einer der häufigsten Unfallverursacher ebenfalls das Handy ist? Die Angewohnheit der Menschen, ständig auf das Display zu schauen, am Steuer SMSen zu tippen oder als Fußgänger wie ein Zombie durch die Straßen zu laufen, nimmt erschreckend zu.

Wie ist das bei Ihnen? Greifen Sie auch ständig unbewusst nach Ihrem Handy und sind Sie von bestimmten Tönen inzwischen so getriggert, dass Sie wie vorprogrammiert bestimmte Handlungen ausführen? Wenn ja, sollten Sie dringend darüber nachdenken, sich davon zu befreien. Mit meinem Kurzzeit-Coaching zur Handy-Entwöhnung helfe ich Ihnen dabei.

Bitte beachten Sie

Coaching ist keine Psychotherapie und kann eine solche auch nicht ersetzen. Voraussetzung ist – wie bei jedem Coaching – eine normale seelische und körperliche Belastbarkeit.

Wenn das Handy zur Sucht wird

Die Konditionierung durch Smartphone-Töne ist inzwischen zur reinsten Plage geworden. Sobald eine der beliebten Apps einen Ton von sich gibt, reagieren die Nutzer prompt mit dem zu erwartenden Zwangsverhalten. Geht es Ihnen auch so?

Das Euphorie-Coaching wingwave® hilft Ihnen dabei, dieses konditionierte Verhalten wieder abzulegen und den damit verbundenen Stress zu vermeiden. Das macht sich besonders positiv im Straßenverkehr bemerkbar.

Das reale Leben ist schöner

Durch die Handy-Entwöhnung ist Ihnen wieder ein normaler Umgang mit dem Smartphone möglich, was sich auch auf Ihr Freizeitverhalten auswirken kann. Wann haben Sie z. B. das letzte Mal so richtig bewusst Ihre Umwelt wahrgenommen?

Während des Coachings arbeiten wir mit dem Myostatik-Test und der bilateralen Hemisphärenstimulation. So neutralisieren wir Schritt für Schritt die Konditionierungen. Anschließend zeige ich Ihnen, wie Sie sich bei Bedarf mit wenig Aufwand selbst coachen.